Ungewöhnlich No.3 -
No. 3: Riesling vom heiligen Garten.
In einem kleinen Weingarten an der bewaldeten Westseite des Heiligenstein, zwischen alten Obstbäumen, wilden Sträuchern und duftenden Kräutern, schlagen ein paar knorrige Riesling-Reben ihre Wurzeln in das berüchtigte Gestein. Die Terrassen sind schmal, die Rebstöcke eng aneinander gereiht. Wir pflegen sie in aufmerksamer Handarbeit, unser Traktor findet hier keinen Platz. Hier reifen die Trauben besonders langsam und sind bei der Ernte fein konzentriert. Ihren Saft haben wir drei Tage im offenen Holzfass auf einem Teil ihrer Schalen angegoren. Der gärende Most ist später in einen kleinen Edelstahltank geflossen, wo der Wein einige Monate auf der Feinhefe geruht hat. Diesen Mikrokosmos haben wir schließlich in Flaschen eingefangen, und mit ihm die einzigartige Würze der Lage.
Wenn Sie diesen Wein beziehen möchten, kontaktieren Sie uns oder unsere Handelspartner: Bezugsquellen.
Flaschen
Alle Preise inkl. 20% MwSt, zzgl. Versand
Vinifikation
Die Riesling Trauben dieses Weines wurden Ende Oktober 2018 selektiv von Hand gelesen. Gerebelt und angequetscht. 3 Tage Maischestandzeit im offenen Holzfass. Spontangärung. Endgärung und mehrmonatige Reife auf der Feinhefe im Edelstahltank. Minimale Schwefelgabe. Abgefüllt im Herbst 2019, bei hohem Atmosphärendruck und zunehmender Mondphase.
Weinbeschreibung
Intensive und einzigartige Nase, reife Marillen, zart nach Honig und Orangenzeste, Wacholder, viel getrocknete mediterrane Kräuter, etwas Safran, ein Hauch von Holz, konzentriert, langer und salz-fruchtiger Ausklang.
Alkoholgehalt
12,5 % vol.
Serviertemperatur
DEKANTIEREN!
Gekühlt, ca. 12°C