Liubisa
Es war im Jahre 1986 als ein Langenloiser Jungwinzer, nach seiner Lehrzeit in Italien, ein paar wenige S*****vese-Setzlinge über die Grenze nach Österreich schmuggelte, wo sie im Verborgenen gepflanzt wurden. Im Kamptal war die Vinifikation dieser Sorte damals nicht erwünscht. Der Winzer fand schnell eine adäquate Lösung für sein Experiment und verschnitt kurzerhand den wahrscheinlich nördlichsten S*****vese Europas mit einem Teil seines Pinot Noirs. So entstand die Cuveé LIUBISA. Liubisa, was übersetzt das "liebliche" Tal bedeutet, ist der ursprüngliche Name der Stadt Langenlois. So nannten die ersten Siedler aus dem Norden diesen idyllischen Landstrich.
[Das Weingesetz untersagt uns Jahrgang und Sorte am Etikett zu nennen. Gerne geben wir Auskunft. Kontaktieren sie uns.]
Wenn du diesen Wein erwerben möchtest, kontaktiere uns oder unsere Handelspartner: Bezugsquellen.
Flaschen
Alle Preise inkl. MwSt, zzgl. Versand
Vinifikation
Die Trauben wurden Ende Oktober 2019 selektiv von Hand gelesen und anschließend im Keller ohne Quetsche abgebeert. Ein kleiner Anteil ganzer Trauben wurde beigegeben. Nach mehrwöchiger offener Gärung in kleinen Gärbottichen wurde die Maische mit geringem Druck abgepresst. Zweijährige Reife in kleinen Eichenfässern auf der Feinhefe. Abgefüllt im März 2022, bei hohem Atmosphärendruck und der zunehmenden Mondphase.
Weinbeschreibung
In der Nase jugendlich, dunkelfruchtig und rauchig, Schlehen, Schwarzkirsche, tiefe Frucht getragen von Kräutern und Gewürzen, rotbeerige Akzente blitzen durch. Am Gaumen eng und fleischig, reife Beeren und zartbitter Schokolade, Vanilleschoten, gewisse Salzigkeit, fest und elegant, ein Wein zum Kauen!
Alkoholgehalt
13,5 % vol
Reifepotential
18 Jahre +
Optiomale Trinkreife ab 2025.
Serviertemperatur
18°C - DEKANTIERT.