Veltliner Kollektion
Grüner Veltliner, dass ist österreichische Weinkultur. Dem Facettenreichtum dieser Rebsorte sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Vom gschmackigen Ortswein, über die ausdrucksstarken Lagenweine, bis hin zur tiefgründigen Reserve, steckt in dieser Kollektion alles, was Uns und das Kamptal ausmacht. Der Veltliner ist Botschafter unseres Bodens, unseres Klimas und unseres Gaumens. Dieses Paket enthält folgende Weine (0,75 lt.):

1 x Grüner Veltliner Gipfelwein "W" 2017
1 x Grüner Veltliner Langenloiser 2019
1 x Grüner Veltliner Ried Thal 2019 (seit 1856 in Familienhand)
1 x Grüner Veltliner Ried Kittmannsberg 1.ÖTW 2019
1 x Grüner Veltliner Ried Schenkenbichl 1.ÖTW 2019
1 x Grüner Veltliner Maximum 2018
Wenn du diesen Wein erwerben möchtest, kontaktiere uns oder unsere Handelspartner: Bezugsquellen.
Pakete
Alle Preise inkl. 20% MwSt, zzgl. Versand
Über dieses Paket
→ GIPFELWEIN "W"
Lässige alpine Lebenslust in jeder Flasche. Zusammen mit den drei Freunden und Gipfelwein Initiatoren Michael Moll, Andreas Mirgeler und Marc Hillen produzieren wir diesen besonderen Grünen Veltliner in einer limitierten Stückzahl. Dieser exklusive Jahrgangswein wurde im Jänner 2019 von Ludwig & Dietmar Hiedler gemeinsam mit Jutta & Marc Hillen in Langenlois komponiert.

→ LANGENLOISER
Jeder Weinbauort ist bezüglich Lage, Geologie und Weinkultur einmalig. Die Tradition vom Ortswein ist uralt und gibt dieses geologische, kleinklimatische und kulturelle Spektrum wieder. Die historische Weinbaustadt Langenlois ist nicht nur das Zentrum des Kamptals, sondern auch unser Lebensmittelpunkt. Unsere Veltliner wachsen hier vor allem auf kalkhältigen, teils tonigen, Löss- & Lehmböden, die sich vom Südosten der Stadt bis in die westliche Hochebene ziehen. Dieser elegante Veltliner, abgefüllt nach über 6 Monaten auf der Feinhefe, ist geprägt von kerniger Frucht und feinwürziger Mineralik, die seine örtliche Herkunft und den Gaumen der Menschen, die hier leben, unverkennbar widerspiegeln.

→ Ried THAL
Für uns ist Thal eine Lage von ganz besonderer Bedeutung. Sie ist untrennbar mit der Geschichte des Weinguts verbunden, denn hier kultivierte unsere Familie 1856 ihre ersten Weingärten. Diese Geländekante, mit ihren mächtigen Lössterrassen, wölbt sich südlich von Langenlois auf. Bis zu 80 Jahre alte Reben wachsen hier auf hellem, kalkreichem Löss und Quarzsand. Weiße Frucht und zarte Veltlinerwürze kommen in dieser Lage zum Ausdruck, hinterlegt mit einer charakteristischen sandigen Mineralik.

→ Ried KITTMANNSBERG 1.ÖTW
Der Kittmannsberg ist Teil eines markanten Hochplateaus, das sich westlich von Langenlois erhebt und bis auf 345 m Seehöhe reicht. In seiner charakteristischen, kesselförmigen Einbuchtung, bildet sich ein eigenständiges Mikroklima, das lange Reifeperioden begünstigt. Im Boden finden sich die Spuren eines vergangenen, flachen Meeres. Der tiefgründige Untergrund ist aus kalkigen Tonen und Lösslehm aufgebaut. Hier entwickelt unser Veltliner einen reifen und gelben Fruchtausdruck, zarte Kräuterwürze und eine seidig-mineralische Textur.

→ Ried SCHENKENBICHL 1.ÖTW
Die Trauben dieses Veltliners stammen von den höchst gelegenen Terrassen der Lage Schenkenbichl, gewachsen auf rund 315 m Seehöhe. Es sind 60 Jahre alte Rebstöcke, die hier tief im kristallinen Gesteinspaket verwurzelt sind. Die Lage ist das Relikt eines uralten Gebirges, an dessen Stelle die dunklen Amphibolite bis an die Oberfläche treten. Im Wein spürt man den Einfluss des kargen Urgestein-Bodens sehr deutlich. Er lässt kühle, elegante Weine mit würzig-mineralischer Salzigkeit heranreifen.

→ MAXIMUM
Es dauert Jahrzehnte bis die Reben zu mächtigen, knorrigen Stöcken herangewachsen sind. Sie wurzeln tief im Löss und Urgestein unserer historischen Terrassen-Weingärten. Es ist eine ausgewählte Selektion dieser uralten Reben von denen unser Maximum stammt. Ihre Erträge sind besonders gering, die Trauben herrlich konzentriert. Die wertvollen Früchte bleiben bei der Hauptlese am Rebstock hängen und werden spät, bei goldgelber Reife, geerntet. Vor seiner Füllung reift der Wein mindestens zwei volle Winter im großen Akazienfass auf der Feinhefe. So entsteht dieser dichte und druckvolle Veltliner, mit unverkennbarer Hiedler-Signatur.