Jahrgang:
Riesling Ried Steinhaus 2019
Steinhaus, so nennt sich die steilste Lage in Langenlois. Sie hat ihren Namen vermutlich von den uralten Trockenstein-Häuschen, die als Unterstände dienten und deren Überreste man verstreut in den Weingärten findet. Der karge Hang ist geprägt von kleinen Terrassen, die teils vor Jahrhunderten in das brüchige Gestein geschlagen wurden. Hier müssen die Reben tief schürfen, um zu überleben. Sie wachsen auf einem felsigen Untergrund aus Gneis und Amphibolit, der von Quarz- und Feldspat-Adern durchzogen ist. Die Lage bringt einen einzigartigen und feinfruchtigen Riesling-Typ mit besonders kühler und salziger Mineralik hervor.
[Ried = Lage (Österr.)]
Wenn Sie diesen Wein beziehen möchten, kontaktieren Sie uns oder unsere Handelspartner: Bezugsquellen.
Flaschen
Alle Preise inkl. 20% MwSt, zzgl. Versand
Vinifikation
Die Trauben wurden Ende Oktober selektiv von Hand gelesen und anschließend im Keller leicht angequetscht. Nach mehrstündiger Maischestandzeit wurde schonend, mit geringem Druck, abgepresst. Die Vergärung erfolgte im Stahltank, danach mehrmonatige Reife auf der Feinhefe. Abgefüllt im August 2020, bei hohem Atmosphärendruck und der zunehmenden Mondphase.
Weinbeschreibung
Glockenklares Duftspiel von Limetten und Weingartenpfirsich, etwas Flieder, mit Luft gesellt sich auch weiße Tropenfrucht dazu, die kühle Nase ist fein nuanciert und hoch mineralisch; am Gaumen die gebündelte Fruchtausprägung, Pfirsich, Apfel, dazu Zitronengras und Minze, ein Hauch rauchige Würze schwingt hintergründig mit, lebendige Säure, kristalline Textur, pur und von Mineralität durchdrungen. Fantastisches Reifepotenzial!
Alkoholgehalt
13 % vol
Reifepotential
Optimale Trinkreife: 2021-2035
Serviertemperatur
Gekühlt, ca. 10°C
Bewertungen
95
94
95
95
93