Pinot Noir G-Stück 2020
Weinbereitung wie vor 1000 Jahren. Dieser Pinot Noir stammt aus den Lagen Thal und Käferberg, wo die Reben auf kalkreichen Tonen, Sanden und kristallinen Gesteinen wachsen. Das „G“ steht für das „Ganze“. Die Trauben ernten wir selektiv von Hand und vergären sie als "Ganzes Stück", also mit Stielgerüst. Diese Methode ist uralt. Ohne mechanische Interaktion gären sie so einige Zeit ruhig und langsam vor sich hin. Wenn die Gärung abgeschlossen ist, pressen wir die Maische, extrahieren so den gesamten Zucker von den noch geschlossenen Beeren und gären diesen Saft dann in kleinen Eichenfässern trocken. Das Ergebnis ist ein eigenständiger, komplexer und flüssiger Ausdruck des Terroirs, mit dem wir arbeiten.
Das begleitende Kunstwerk am Etikett stammt vom jungen Südtiroler Künstler Julian Oberhofer.
Wenn du diesen Wein erwerben möchtest, kontaktiere uns oder unsere Handelspartner: Bezugsquellen.
Flaschen
Limitiert! Maximal 3 Flaschen.
Alle Preise inkl. MwSt, zzgl. Versand
Vinifikation
Ende September selektiv von Hand gelesen. Die ganzen Trauben (mit Stielgerüst) werden in kleinen offenen Gärbehältern vergoren. Während ein Teil eingemaischt ist, bleibt der andere Teil unberührt (die Beeren vergären in ihrer eigenen Schale = interzellulär). Nach 2 Wochen wurde schonend abgepresst. Zweite Gärung und 2-jährige Reife auf der Feinhefe im kleinen mehrfach vorbelegten Eichenfass. Unfiltriert abgefüllt im April 2023, bei hohem Atmosphärendruck und der zunehmenden Mondphase.
Weinbeschreibung
Weites und individuelles Aromenspektrum, rotbeeriger Kern, Preiselbeeren, feine Himbeernote, auch Hagebutte, es folgen tiefere Frequencen, tief-würzige Kräuternote, Kornelkirschen und geröstete Mandeln, leicht rauchig. Der Gaumen ist kühl und frisch, mit raffinierten Aromen nach Preiselbeeren, Sauerkirschen und mediterranen Kräutern, saftig und feingliedrig mit fantastischem Grip im langen Abgang.
Alkoholgehalt
13 % vol.
Reifepotential
15 Jahre +
Serviertemperatur
Leicht gekühlt, 16°C.