Jahrgang:
Grüner Veltliner Familienreserve 2012
Eine alte Familientradition, die bereits von unseren Vorfahren gepflegt wurde. Um Platz für den kommenden Jahrgang zu schaffen, sollte der Weinkeller üblicherweise bis zur nächsten Ernte geleert werden. Allerdings nicht ganz. Das beste Fass durfte bis zum Erreichen seiner Trinkreife ruhen, ehe es genossen wurde. Diese schöne Tradition trägt heute den Namen Familienreserve. Für unsere Familienreserve 2012 haben wir einen Teil unseres besten Jahrgangs-Veltliners zur Seite gelegt und ihm Zeit gegeben. Er reifte 8 Jahre im traditionellen Akazienfass auf der Feinhefe, um dort zur Trinkreife zu gelangen. Dieser großartige Wein vereint Schmelz und Eleganz mit Tiefgang, Finesse und ätherischem Fruchtspiel.
Übrigens: Das Etikett stammt von einem alten Gemälde, das unser Weingut in den 1920er Jahren zeigt.
Wenn Sie diesen Wein beziehen möchten, kontaktieren Sie uns oder unsere Handelspartner: Bezugsquellen.
Flaschen
Alle Preise inkl. 20% MwSt, zzgl. Versand
Vinifikation
Alter Rebbestand. Die Trauben wurden Ende Oktober 2012 selektiv von Hand gelesen und anschließend im Keller leicht angequetscht. Nach mehrstündiger Maischestandzeit wurde schonend, mit geringem Druck, abgepresst. Die Vergärung erfolgte im traditiollen Akazienfass. 8 Jahre im Fass auf der Feinhefe gereift. Batonnage. Abgefüllt im August 2020, bei hohem Atmosphärendruck und der zunehmenden Mondphase.
Weinbeschreibung
Im Glas ruht ein höchst vielschichtiger Wein, der Duft ist tief und erinnert an reifes Kernobst, Anis, Kletzenbrot und Alpenkräuter, dazu mischen sich die weißpfeffrige Würze und eine rauchige Tabaknote, auch etwas Bienenwachs; am Gaumen halten Kraft und Finesse einander die Waage, sublim, reife gelbe Früchte, Backäpfel, etwas Radieschen, herrlicher Trinkfluss, nie beschwerlich, höchst feingliedrig, tiefschürfend und mineralisch, nobel, etwas Blütenhonig im ruhig strömenden Ausklang. Hat noch einige Jahre vor sich!
Alkoholgehalt
13,5 % vol
Reifepotential
Trinkreif. Darf jederzeit genoßen werden.
Serviertemperatur
Gekühlt, ca. 12°C
Darf dekantiert und aus einem großen Burgunderglas genossen werden.